Wie in jedem Jahr, trafen sich am 17.09.2016 viele gut gelaunte Möhnen zur beliebten Halbtagstour. Ziel, das größte Weinfest der Welt in Bad Dürkheim.

Im Bus stieß die lustige Möhnenscharr mit  einem Gläschen Sekt auf die bevorstehende Tour an.

Als Zwischenstopp wurde im malerischen Weisenheim am Berg im Café Solo gemeinsam lecker geschmaust und getrunken. Allein das Café war die Fahrt schon wert. Man fühlte sich wie im Kurzurlaub auf den Kanaren.

Um 18.00 Uhr ging es weiter zum Ziel: Der "Wurstmarkt" in Bad Dürkheim. Hier wurde den Möhnen einiges geboten. Vom größten Weinfass der Welt bis zum Riesenrad über Achterbahnen, tolle Weinzelte in denen man ausgelassen feiern konnte oder einfach bei einem Gläschen Wein den Abend genießen konnte.

Um Mitternacht wurde sich müde und zufrieden wieder getroffen und nach Hause gefahren.

Die Weiser Möhnen luden am 12.04.2016 zur diesjährigen Jahreshauptversammlung alle Mitglieder in die Gaststätte „Siebenschläfer“ ein. Der Saal platze aus allen Nähten, als Präsidentin Claudia Reusch die gutgelaunten Mitglieder recht herzlich begrüßte und sich für die tatkräftige Unterstützung in der letzten Session bedankte. Geschäftsführerin Nadine Knopp ließ das vergangene Möhnenjahr Revue passieren und berichtete von vielen erfolgreichen Veranstaltungen. Angefangen bei der Ganztagstour nach Mainz und der Halbtagstour zum „Elfter im Elften - immer wieder Kölsche Lieder“, sowie den Kuchenverkauf am Dorffest, bis hin zum grandiosen Möhnenball am 16. Januar diesen Jahres. Den Abschluss der Saison bildete der Höhepunkt im Jahr einer jeden Möhn – der Schwerdonnerstag. Die Möhnen erlebten einen wunderschönen Möhnenzug mit anschließendem Kaffee und Kuchen in einer herrlich dekorierten Festhalle. Im Anschluss daran startete die abendliche 4. Möhnen-Dance-Night. Somit war mal wieder ein Jahr voller Highlights vergangen. Nach dem Kassenbericht von Sarah Preußiger, der von den Kassenprüferinnen Heike Theis und Inge Olenderek eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt wurde, konnte der Vorstand - unter Leitung von Versammlungsleiterin Christina Kurz – einstimmig entlastet werden.

Der neugewählte Vorstand der Weiser Möhnen setzt sich nun folgendermaßen zusammen: Präsidentin Claudia Reusch, 2. Präsidentin Vanessa Blum-Dott, Kassiererin Sarah Preußiger, Geschäftsführerin Nadine Knopp und den Beisitzerinnen: Manuela Schmidt, Jasmine Dott, Nadine Fahrenkamp, Sonja Esch, Nadja Bröhldick und Neuzugang Cathrin Hoffmann.

Der junge Vorstand hat sich auf die Fahne geschrieben, die Tradition des Möhnenverein Weis erfolgreich fortzuführen. Als nächstes standen die Neuwahlen der Kassenprüfer an. Für die nächsten zwei Jahre wurden Anke Dierdorf und Andrea Kley einstimmig als neue Kassenprüferinnen gewählt. Weiter ging es mit dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ unter dem die Ziele der beiden Touren bekannt gegeben wurden. Die bereits traditionelle Ganztagstour wird die Möhnen in diesem Jahr nach Valkenburg führen. Los geht es am 19.11.2016 um 08:00 Uhr ab der Metzgerei Dielentheis. Anmeldungen können hier leider nur noch auf der Warteliste entgegengenommen werden, da die Tour bereits ausgebucht ist. Am 17.09.2016 werden die Weiser Möhnen den Bad Dürkheimer Wurstmarkt unsicher machen. Anmeldungen hierfür nehmen Sarah Preußiger 02622/885701 und Sabine Hoffmann 02622/83104 entgegen. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Zum Schluss wurde Annemarie Bleidt den Mitgliedern des Möhnenvereins als die kommende Obermöhn vorgestellt. Gemeinsam mit ihren Hofdamen Marie –Therese Neumann, Marita Blank, Heike Theis sowie Bärbel Blank wird sie in der kommenden Session die Möhnenscharr regieren.

Am 11. Juli ging es morgens, gut gelaunt und bei herrlichem, sonnigem Wetter los. Getroffen wurde sich am „Schohmeiersch Eck“ um 8.00 Uhr. Von da fuhren 50 gutgelaunte Möhnen ins Nachbardorf Gladbach um dort ein tolles und gemütliches Frühstück im Biergarten von Stephan Monzen „Zum Holzkopp“ zu sich zu nehmen.  Gestärkt ging die Fahrt dann weiter in unsere Landeshauptstadt nach Mainz.

Mainz lockte die Möhnen mit vielen Highlights wie unter anderem die Bierbörse am Rheinufer, Körperweltenausstellung, Museen oder die tolle Altstadt. 

Der Tag stand zur freien Verfügung und wurde von vielen für einen Bummel durch die kleinen Geschäfte genutzt oder um in kleinen Cafe´s oder Bars einzukehren. Auch der Stadtstrand lud zum Verweilen ein und ließ einige Möhnen in Urlaubsstimmung kommen. 

Das Wetter war einfach herrlich und hatte alle bei guter Laune einen tollen Tag beschert. 

Um 19:00 Uhr trafen sich dann alle Möhnen am Brauhaus „Eisgrub-Bräu“ um den gelungenen Ausflug mit einem gemeinsamen Essen ausklingen zu lassen. Gesättigt und zufrieden wurde dann die Heimreise angetreten. 

 

Am 07.November führt uns die Halbtagstour nach Köln zum Event elfter im elften in der Kölnarena. Anmeldungen können nur noch vereinzelt entgegen genommen werden da nur begrenzt Karten zu haben sind.